Du befindest dich auf

Seite 11

„Mit Syphilis kann man sich auch beim Küssen oder beim Oralverkehr infizieren.“ – Im Gespräch mit einem Allgemeinmediziner

Das Robert-Koch-Institut verzeichnet seit 2010 einen kontinuierlichen Anstieg von Syphilis-Fällen in Deutschland. Mehr 80 Prozent davon gehen demnach auf sexuelle Kontakte zwischen Männern zurück. Inwieweit spiegelt sich diese Zahlen auch im ärztlichen Alltag wieder? Ein Gespräch mit dem Berliner Allgemeinmediziner und Infektiologen Dr. Christoph Schuler

„Das Gewissen ist nicht rational“. Schuldgefühle HIV-Positiver

Wenn im Blut keine Viren nachweisbar sind, kann ein HIV-Positiver seinen Sexpartner nicht anstecken. Eine erfolgreiche Therapie gilt deshalb als ebenso sicherer Schutz wie das Kondom. Dennoch bleibt Sex für manche Positive schuldbesetzt, beispielsweise für den 29-jährigen Vlad. Dagegen fühlt sich Steffen* (46 Jahre) von einer alten Scham befreit. Wir haben die beiden interviewt und ihre Antworten zusammengefasst.

HIV-Infektion trotz PrEP: Interview mit „Joe“

Auf der CROI, der weltweit wichtigsten medizinischen HIV-Konferenz, wurde Ende Februar der erste gut dokumentierte Fall dokumentiert, in dem sich jemand trotz Prä-Expositions-Prophylaxe (Prä-Expositions-Prophylaxe zur Verhütung einer HIV-Infektion) mit HIV infiziert hatte. Trenton Straube hat mit dem „Fall“ – der nur „Joe“ genannt werden möchte – gesprochen. Hier das gekürzte Interview