Was tun im Drogennotfall?

Wer Drogen konsumiert, muss immer damit rechnen, dass mal was schiefgeht. Gut, wenn man in solchen Situationen weiß, was zu tun ist

Notfälle beim Drogenkonsum gehen oft auf zu hohe Dosierungen zurück, zum Beispiel bei unbekannten Substanzen oder beim Nachdosieren im Rausch. Auch Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Drogen oder zwischen Drogen und anderen Substanzen können gefährlich sein.

Die Kombination von „Downern“ wie Alkohol, GHB/GBL oder Ketamin zum Beispiel kann zu Bewusstlosigkeit oder Atemstillstand führen und sollte daher unbedingt vermieden werden. Auch bei zu frühem oder zu hohem Nachdosieren kommt es immer wieder zu Notfällen. Achte deshalb auf genügend Abstand zwischen den Einnahmezeitpunkten und bereite die Rationen im nüchternen Zustand vor.

Mit Freunden hast du nicht nur mehr Spaß auf Partys, sondern auch mehr Sicherheit: Trefft dazu vorab Vereinbarungen. Macht aus, wie ihr zur Party und von der Party wieder nach Hause kommt. Wenn ihr zusammen geht und einer von euch konsumiert, sollte der andere niemals alleine nach Hause gehen.

Wenn ihr vom anderen wisst, welche Drogen er konsumiert, und ab und zu mal nach einander seht, kann das in einer Notfallsituation entscheidend sein. Am besten vereinbart ihr, dass  einer von euch nüchtern bleibt und gegebenenfalls Hilfe holen kann.

Manchmal können schon ein Glas Wasser, frische Luft oder beruhigende Worte Besserung verschaffen. Wenn du merkst, dass die Situation außer Kontrolle gerät oder die Person nicht ansprechbar ist, bring den Betroffenen in die Notaufnahme des nächsten Krankenhauses oder ruf den Notarzt (112, kostenlos von jedem Telefon/Handy!).

Wenn du „Atemstillstand“, „Person ist nicht ansprechbar“ oder „Krampfanfall“ meldest, kommt neben dem Rettungswagen immer auch ein Notarzt. Je besser du ihn über Erkrankungen, Medikamenteneinnahme und Drogenkonsum informieren kannst, desto zielgerichteter kann er helfen.

Hole auch dann Hilfe oder schreite ein, wenn andere die Situation einer unter Drogen stehenden Person ausnutzen.

Für Unfälle mit Partydrogen gibt es spezielle Erste-Hilfe-Maßnahmen. Infos findest du unter www.drugscouts.de/de/lexikon/erste-hilfe und unter www.hiv-drogen.de/erste-hilfe-beim-drogennotfall

Drugscout

Was tun im Drogennotfall?