Fetisch – eine Welt voller Entdeckungen

Fetisch: Leder, Latex, Peitschen, Fisten und vieles mehr. Bei vielen dreht sich sofort das Gedankenkarussell, wenn sie den Begriff hören. Jeder hat seine Vorstellungen davon. Aber stimmen die mit der Realität überein?

Wer denkt denn zum Beispiel daran, dass ein Piercing oder ein Tattoo auch schon als Fetisch gilt? Es gibt eben auch heute noch viele Vorurteile. Um gleich mit dem häufigsten aufzuräumen: Fetisch ist keine Frage des Alters. Viele Fetisch-Spielarten finden auch jüngere Schwule geil, und selbst Fetischclubs erleben momentan einen verstärkten Zuwachs von jüngeren Mitgliedern. Viele Clubs reagieren auf dieses Interesse und bieten spezielle Kurse zu einzelnen Praktiken an, wie zum Beispiel Bondage.

Dennoch: Beim Thema Fetisch gibt es Unwissenheit und zum Teil auch Ablehnung. Da heißt es schnell, Fetisch-Liebhaber sind alle schmerzgeil. Oder: Wer einen Fetisch hat, sollte lieber mal zum Therapeuten gehen. Diese Behauptungen sind schlicht falsch. Diese Seite geht das Thema sachlich und entspannt an: Hier werden beliebte Praktiken vorgestellt, auf Infektionsrisiken hingewiesen und selbstverständlich dazugehörige Safer-Sex-Maßnahmen beschrieben.

Wer sich noch umfassender informieren will, geht auf www.fetisch-ist-grenzenlos.eu. Dort findet sich ein umfangreiches Sammelwerk der verschiedenen Spielarten. Dieses ist von den Sozialbeauftragten der Leder und Fetisch Community zusammengestellt worden, mit deren Unterstützung auch diese Seite entstanden ist.